Mitra Kassai engagiert sich für Senioren: gegen Altersarmut und gegen Alterseinsamkeit

Schriftgröße:

+

| Mehr Kontrast

10. Dezember 2018
Autorin: Mitra Kassai


 

Backstage-Besuch bei einem Konzert. Treffen mit einer YouTuberin. Flashmob mitten in der Stadt. Alles nur für junge Leute? Ganz und gar nicht. Die gemeinnützige Hamburger Initiative Oll Inklusiv steht dafür ein, dass Senioren & Senioritas und Menschen 60+ viel mehr wollen, als alleine vor dem Fernseher zu hocken oder möglichst pflegeleicht beschäftigt zu werden. Gemeinsam mit meinem Team engagiere ich mich dafür, dass Menschen mit zunehmendem Alter nicht einfach aus der Öffentlichkeit verschwinden, sondern ihre Zeit neugierig und kritisch, schillernd und schön gestalten. Wir veranstalten ausgelassene Feiern, anregende Ausflüge und kreative Workshops. Wir gehen in Seniorenresidenzen, Altersheime und Tagespflegestätten. Mir geht es darum, dass wir die Menschen 60+ an die Hand nehmen und inkludieren in eine Welt, die immer noch und nach wie vor uns allen gehört, den Jungen wie den Alten. Herzstück unser es im Dezember 2017 gegründeten Projekts ist die „Halbpension“, ein geselliger Nachmittagstreff mit Wundertüteneffekt. Literatur, Talk und Tanz. Kaffee, Kuchen und Eierlikör. Neue Freundschaften, frische Ideen und akute Lebensfreude - ein vielfältiges, beglückendes Miteinander kennt keine Altersgrenze.

Teile diesen Beitrag auf

Kommentare

Ja, ich bin damit einverstanden, dass mitdirgehtmehr.hamburg die oben angegebenen Daten speichert, um Ihr Kommentar auf der Webseite zeigen zu können. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und dient nur der Verwaltung und Sicherheit. Sie können die Daten jederzeit aus unseren Systemen löschen lassen. Schicken Sie dazu eine E-Mail an engagement@basfi.hamburg.de. Mehr Infos finden Sie in unseren Datenschutz-Bestimmungen.*

*Pflichtangabe

25. Januar 2019 | Margrit Sdralek

Ich finde dieses Projekt "Halbpension" super super gut! Bin selbst 65 Jahre alt, musste vor ein paar Monaten wegen Eigenbedarf umziehen (nach 33 Jahren), bin schon seit einigen Jahren in Rente und kämpfe sehr mühsam gegen die Einsamkeit, leider gibt es in Braunschweig nicht so ein Projekt, zumindest weiß ich von keinem, schade, das wäre Mehr auch hier eine große Bereicherung für Menschen 60+, die auf der Suche nach einer netten Gemeinschaft sind, die mit geselligen vielfältigen Angeboten das Leben teilen und ihre Lebensfreude und Aktivität wiederentdecken können. In Hamburg wird eine Lücke sehr sinnvoll gefüllt (für 60+),die ich hier leider als ungefüllt wahrnehme, mit 65 Jahren fühle ich mich für die Jüngeren z. T. zu alt und für die Älteren zu jung, daher das Gefühl der Lücke, leider ist Hamburg zu weit weg, sonst würde ich mich dort anschliessen. Weiterhin alles Gute für dieses tolle Angebot, dass es noch sehr sehr lange weitergeführt werden kann und unterstützt wird! Herzliche Grüße von Margrit Sdralek 🌻🍀🕊️

vorheriges Bild nächstes Bild schließen

Navigation

Wir verwenden Cookies, damit die Nutzung dieser Website einfacher ist.

Einverstanden

Mehr Infos