Milli Antolagic
Wenn Engagement durch den Magen geht

Schriftgröße:

+

| Mehr Kontrast

8. September 2017
Autor: Die Redaktion


Mit 16 Jahren kam Milli A. 1972 aus dem ehemaligen Jugoslawien nach Deutschland. Ihr Mann war bereits 2 Jahre zuvor nach Hamburg gekommen. 1973 bekam die Familie Zuwachs. Seit 1991 ist Milli in der Mensa der TUHH beschäftigt und kennt den Betrieb nach nunmehr 26 Jahren natürlich aus dem Effeff. Ihr Engagement für die Sternenbrücke begann sie im Jahre 2001 nach einer Werbung bei Radio Hamburg, wo zu einem Basar zu Gunsten der Sternenbrücke aufgerufen wurde. Die Sache entwickelte sich zunächst relativ langsam, so nahm sie im Jahre 2004 an dem Weihnachtsmarkt in Harburg mit einem kleinen Stand und insgesamt 3 Mitstreitern teil.

Ab 2006 eröffnete sich die Möglichkeit, die Bibliothek der TUHH für den Verkauf zu nutzen und so kam die Keks-, Trüffel- und Marmeladenproduktion richtig in Fahrt. Das zeitlich sehr intensive Engagement startet alljährlich ab September/Oktober mit Einkäufen und dem Beschaffen von Materialspenden und geht dann in die Backphase ab November über. Der Verkauf läuft ab Ende November. Zuletzt wurden 1.300 Tüten mit Keksen und Trüffeln verkauft. In den Prozess sind mittlerweile ca. 100 Personen involviert, sie setzen sich aus Studenten, Freunden und Kollegen zusammen und kommen sogar aus der Schweiz und Baden-Württemberg um zu helfen; sogar der Präsident der TUHH war schon mit von der Partie. Neben der Weihnachtsaktion gibt es weitere Schwerpunkte wie den 1. Mai, den Tag der offenen Tür in der Sternenbrücke sowie im Juni das Sommerfest der TUHH.

Über die Jahre ist mittlerweile ein nahezu sechsstelliger Betrag zu Gunsten der Sternenbrücke herausgekommen.

Teile diesen Beitrag auf

Kommentare

Ja, ich bin damit einverstanden, dass mitdirgehtmehr.hamburg die oben angegebenen Daten speichert, um Ihr Kommentar auf der Webseite zeigen zu können. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und dient nur der Verwaltung und Sicherheit. Sie können die Daten jederzeit aus unseren Systemen löschen lassen. Schicken Sie dazu eine E-Mail an engagement@basfi.hamburg.de. Mehr Infos finden Sie in unseren Datenschutz-Bestimmungen.*

*Pflichtangabe

Noch keine Kommentare vorhanden. Erstelle den ersten …

vorheriges Bild nächstes Bild schließen

Navigation

Wir verwenden Cookies, damit die Nutzung dieser Website einfacher ist.

Einverstanden

Mehr Infos