Georg Liedtke
Leiter eines Posaunenchors

Schriftgröße:

+

| Mehr Kontrast

11. Februar 2018
Autor: Georg Liedtke


Mein Name ist Georg Liedtke. Ein Großteil meines beruflichen Lebens habe ich als Diakon in der Kirchengemeinde St. Petri und Pauli zu Hamburg-Bergedorf zugebracht. Seit gut 5 Jahren bin ich Rentner und engagiere mich nach wie vor nun ehrenamtlich in verschiedenen Bereichen der Gemeindearbeit.

Schon während meiner Diakonen-Arbeit habe ich mich seit dem 09. Nov.1987 ehrenamtlich der Posaunenchorarbeit in unserer Gemeinde gewidmet und von da an die Leitung des Posaunenchores übernommen. Nachdem mein Vorgänger aus Altersgründen die Leitung des Chores (damals 18 aktive Bläserinnen und Bläser) abgeben wollte, bat man mich aus der Gemeinde heraus, ob ich bereit wäre, die Leitung des Chores zu übernehmen. Ich selber war und bin musikalisch „ein wenig vorbelastet“ – ich stamme aus einer Kantorenfamilie – und war selber viele Jahre aktiver Bläser. Hatte dann aber auch viele Jahre keinen wirklichen Bezug zur Bläserei. Nachdem nach einem Vorstellungsabend der Chor (9.11.1987) beschlossen hatte, mich als Leiter zu engagieren, habe ich dann in „meinen Anfangsjahren“ einige Chorleiter Lehrgänge besucht, um den Anforderungen an einen Chorleiter auch genüge leisten zu können.

Meine Motivation war und ist mit dieser Form kirchen-musikalischen Engagements zur “Ehre Gottes und zur Freude der Menschen“ in unserer Gemeinde und darüber hinaus zu musizieren. Wir musizieren in vielen unserer Gottesdienste, besuchen regelmäßig unsere Altenheime und unser Krankenhaus, und unternehmen seit 1999 alle 2 Jahre Posaunenchor-Konzertreisen mit vielen interessierten Menschen aus Gemeinde und ihrem Umfeld.

Hinzu kommt, die sich daraus entwickelte gelebte fröhliche und sehr engagiert auftretende Gemeinschaft im Chor, auch mit deren Angehörigen, die für mich bis heute immer wieder Antriebsfeder ist, sich für diesen Chor und seinen musikalischen Auftrag zu engagieren.

PS: Des Weiteren engagiere ich mich seit ca. 15 Jahren als gewähltes Mitglied ehrenamtlich im Kirchengemeinderat (das Leitungsgremium) unserer Gemeinde nebst einiger seiner Ausschüsse; und führe seit Jahren eine Wander- und eine Pilgergruppe interessierter Menschen aus unserer Region.

Teile diesen Beitrag auf

Kommentare

Ja, ich bin damit einverstanden, dass mitdirgehtmehr.hamburg die oben angegebenen Daten speichert, um Ihr Kommentar auf der Webseite zeigen zu können. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und dient nur der Verwaltung und Sicherheit. Sie können die Daten jederzeit aus unseren Systemen löschen lassen. Schicken Sie dazu eine E-Mail an engagement@basfi.hamburg.de. Mehr Infos finden Sie in unseren Datenschutz-Bestimmungen.*

*Pflichtangabe

15. März 2018 | Bettina Walcher-Janssen, Eberhard Walcher

Wir Lübecker freuen uns, vor 'geraumer Zeit' (2003) auf Georg und seinen Posaunenchor gestoßen zu sein. Das, was wir mit ihm auf vielen Konzertreisen erlebt haben, möchten wir nicht missen, genauso wenig wie die Übungsstunden und die Auftritte mit ihm. Dieser, sein Chor, ist ein Posaunenchor, der sich hören lassen kann - so, wie wir uns Mehr einen Posaunenchor vorstellen. Frisch – fröhlich – unbekümmert – ein toller Klangkörper draußen und drinnen. Danke, Georg.


27. Februar 2018 | rolf licht

Mit Georg hat unser Posaunenchor neue Wege beschritten, die vorher nicht denkbar waren. Die gemeinsamen Unternehmungen - zusammen mit unseren Partnern/Innen - haben uns zur einer festen Gruppe wachsen lassen. Unsere musikalische Entwicklung verdanken wir Georg. Er macht sich laufend Gedanken, was wir als nächstes unseren Zuhörern vortragen Mehr wollen. Es macht sehr viel Spaß in diesem Chor mitspielen zu dürfen. Einen besonderen Dank gebürt auch seiner Ehefrau Monika, die so manche Stunden auf ihren Georg verzichten muss.

vorheriges Bild nächstes Bild schließen

Navigation

Wir verwenden Cookies, damit die Nutzung dieser Website einfacher ist.

Einverstanden

Mehr Infos