Dr. Jürgen Hein
sorgt für zahnärztliche Notbehandlung
von Obdachlosen und Bedürftigen

Schriftgröße:

+

| Mehr Kontrast

17. November 2018
Autor: Dr. Jürgen Hein



Obdachlose und verarmte Menschen erhalten auf dem Zahnmobil eine kostenlose zahnmedizinische Behandlung. Unser Team besteht aus einer Zahnarzthelferin, einem Fah­rer des Fahrzeuges sowie ehrenamtlichen Zahnärztinnen und Zahnärzten. Ich helfe dort regelmäßig mit. Nur rund acht Quadratmeter groß ist dort meine Praxis, aber es gibt dort all das, was ich für eine Sofortbehandlung benötige. Das Zahnmobil wird von der Caritas getragen. Seit 2008 fährt in Hamburg diese rollende Zahnarztpraxis und wenn ich mich nicht irre, war es die erste mobile Praxis in Deutschland. Viele der Wohnungslosen, die das Angebot nutzen, waren vorher lange Zeit nicht mehr beim Zahnarzt. Entsprechend schlecht ist oft ihr Zahnzustand. Am häufigsten müssen Schmerzbehandlungen und kostengünstige Zahnerhaltungsmaßnahmen und Zahnentfernungen durchgeführt werden. Ich freue mich, dass wir hier zumindest einigen Menschen schnell helfen können und sie vom Schmerz befreien.

Teile diesen Beitrag auf

Kommentare

Ja, ich bin damit einverstanden, dass mitdirgehtmehr.hamburg die oben angegebenen Daten speichert, um Ihr Kommentar auf der Webseite zeigen zu können. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und dient nur der Verwaltung und Sicherheit. Sie können die Daten jederzeit aus unseren Systemen löschen lassen. Schicken Sie dazu eine E-Mail an engagement@basfi.hamburg.de. Mehr Infos finden Sie in unseren Datenschutz-Bestimmungen.*

*Pflichtangabe

Noch keine Kommentare vorhanden. Erstelle den ersten …

vorheriges Bild nächstes Bild schließen

Navigation

Wir verwenden Cookies, damit die Nutzung dieser Website einfacher ist.

Einverstanden

Mehr Infos