Björn Blunck
Miteinander gewinnen

Schriftgröße:

+

| Mehr Kontrast

26. Juni 2017
Autor: Björn Blunck


Wer gemeinsame Interessen teilt, versteht sich meist ohne viele Worte – und damit auch über Sprachbarrieren hinweg. Sport spornt an und verbindet international, sei es bei großen globalen Wettbewerben oder im kleinen Rahmen vor der eigenen Haustür. Sportler, die ansonsten zunächst nicht unbedingt viel gemeinsam haben, setzen sich für ihr gemeinsames Interesse ein und kommen dafür zusammen, es wachsen Beziehungen. Sind darauf basierende Netze erst einmal solide geknüpft, tragen sie sehr stabil.

Die größte Hürde, die es im unübersichtlichen Alltag zu meistern gilt: gemeinsame Interessen entdecken und an einem geeigneten Ort zusammen bringen. Dabei können die Angebote und Strukturen eines Sportvereins helfen, sofern sie wahrgenommen werden. Mit „VolleyWelcome“ wollte ich im Mai 2015 dem Gedanken Anschub geben, dass sich Menschen, die mit mir die Freude am Volleyball teilen, sich auf dem Spielfeld begegnen und kennen lernen. Einer gezielten Einladung in eine unserer Hobby-Gruppen folgten erste kurz zuvor in unserer Nachbarschaft gestrandete Mitspieler.

Baldige Trainingsfortschritte machten die Bildung von neuen Teams, die Teilnahme an Spielen und die Ausrichtung von Turnieren möglich. Es entwickelten sich zusätzliche Trainingsangebote, z.B. auch in den Schulferien. Immer geht dabei der Blick auch ein wenig über den sportlichen Tellerrand hinaus. Ich bin heute erstaunt, was aus einem kleinen Anstoß alles entstanden ist. Und in der Zukunft geht gemeinsam bestimmt noch viel mehr.

Kleine Schritte zueinander und miteinander um den Volleyball herum unterstützen möchte ich weiterhin. Sowohl in meinem Verein, dem SC Poppenbüttel, als auch durch die Zusammenarbeit mit andern Engagierten in anderen Vereinen und im Hamburger Volleyball-Verband. Über zusätzliche Knoten im Volleyball-Netzwerk freue ich mich, denn MitDirGehtMehr@VolleyWelcome.de

Teile diesen Beitrag auf

Kommentare

Ja, ich bin damit einverstanden, dass mitdirgehtmehr.hamburg die oben angegebenen Daten speichert, um Ihr Kommentar auf der Webseite zeigen zu können. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und dient nur der Verwaltung und Sicherheit. Sie können die Daten jederzeit aus unseren Systemen löschen lassen. Schicken Sie dazu eine E-Mail an engagement@basfi.hamburg.de. Mehr Infos finden Sie in unseren Datenschutz-Bestimmungen.*

*Pflichtangabe

Noch keine Kommentare vorhanden. Erstelle den ersten …

vorheriges Bild nächstes Bild schließen

Navigation

Wir verwenden Cookies, damit die Nutzung dieser Website einfacher ist.

Einverstanden

Mehr Infos